Welches Social Wall-Tool passt zu Ihren Vorstellungen?

Welches Social Wall-Tool passt zu Ihren Vorstellungen?

Auf Events oder Veranstaltungen haben Social Walls nicht nur den Vorteil, dass sie direkt eine sehr klar bestimmbare Zielgruppe erreichen, sondern erzielen durch Blogger auch einen Multiplikator-Effekt. Um eine Social Wall nach Unternehmenswunsch bzw. Kampagnenziel aufbauen zu können, sollte das Tool so viele Ihrer Wünsche wie möglich abdecken.

Um eine Social Wall nach Unternehmenswunsch bzw. Kampagnenziel aufbauen zu können, sollte das Tool so viele Ihrer Wünsche wie möglich abdecken. Um das beste Tool für Ihre Social Wall zu finden, beschäftigen Sie sich vorerst mit folgenden Fragen:

Kanalvielfalt

  • Auf welchen Social Media Kanälen befindet sich meine Zielgruppe und kann ich diese mit dem Social Wall-Tool aggregieren bzw. lässt sich das Tool möglicherweise um meinen gewünschten Kanal erweitern?

Aggregationsvarianten, Einstellungs- und Steuerungsmöglichkeiten:

  • Was für Inhalte sollte das Tool aggregieren können? Reicht es aus, nur Bilder darzustellen oder soll es auch die Möglichkeit geben, Text mit Bild anzuzeigen? Möglicherweise möchten Sie auch eine Mischung aus beidem anzeigen können?
  • Wie hoch darf der redaktionelle Aufwand sein? Ist es Ihnen lieber, wenn ein Redakteur vor Ort Inhalte direkt veröffentlicht oder ist eine automatische Veröffentlichung durch entsprechende Einstellungen gewünscht und im Tool vorgesehen?
  • Sollen Inhalte nur zu Hashtags aggregiert werden können, oder soll es auch möglich sein, Posts eines bestimmten Standortes, einer Person, eines Unternehmens zu aggregieren? Sollen nur eigene redaktionelle Inhalte auf der Wall erscheinen, oder auch Inhalte von Partnern, Blogs und Interessenten? Sollen Inhalte von bestimmten Usern speziell hervorgehoben werden?
  • Welche zusätzlichen Einstellungsmöglichkeiten wären für sie relevant? Ist es für Ihre Wall relevant, Inhalte in Echtzeit anzuzeigen oder reicht eine verzögerte Ausspielung der Posts vollkommen aus?
  • Sollen bestimmte Begriffe auf eine Black- oder Whitelist gesetzt werden können, um die Inhalte, die bspw. nicht relevant sind, direkt auszusortieren? Oder benötigen Sie verschiedene Einstellungsvarianten, die es Ihnen erlauben, z.B. einen bestimmten Hashtag einzusammeln, der aber immer in Kombination mit z.B. Ihrem Firmennamen gepostet wird?

Integrationsmöglichkeiten

  • Möchten Sie die aggregierten Inhalte der Wall zusätzlich auf der eigenen Website integrieren? Oder diese auf einer Microsite/per iFrame/Subdomain parallel zur eigentlichen Aktion bspw. auf einer Messe darstellen? Auch nach der Aktion können einmal gesammelte Inhalte verwendet werden.

Anpassbarkeit auf Monitoren/Screens:

  • Welche Screens oder Projektionsflächen sind verfügbar? Kann sich das Tool an meine technischen Gegebenheiten anpassen? Welches Format ist besonders sinnvoll in Bezug auf die Location und Zielgruppe?

Designeinstellungen und Adaptionsmöglichkeiten:

  • Welches Template ist für die Social Wall am geeignetsten? Eine Bilder-Wall, ein Dashboard oder eine Slideshow?
  • Eine Bilder-Wall legt den Fokus auf die Vielfalt an Bildmaterial – gibt es zu dem entsprechendem Thema genügend Bilder, die auf der Social Wall ausgespielt werden können? Von welchen Social Media-Kanälen beziehen Sie den Content? Bietet sich eine zusätzliche Standortsuche an? Wie soll die Bilder-Wall in Bezug auf Hintergrundgrafik, Logoeinsatz, Schriften und Farben gestaltet sein? Wie viele Clippings, also einzelne Kacheln, sollen angezeigt werden und welche Abstandgröße zwischen den Clippings ist sinnvoll? Um besondere Inhalte hervorzuheben können feste Sonderkacheln integriert werden – gibt es ausgewählte Bilder oder Beiträge von bspw. Partnern, Sponsoren oder Markenbotschaftern, die hervorgehoben werden sollen? Wenn ja, wo sollen sie positioniert sein? Sollen sie sich zusätzlich abheben, bspw. durch eine besondere Größe? Wie soll die Wechselanimation der Bilder gestaltet sein? Sollen die Bilder gedreht oder überblendet werden?
  • Ist am Einsatzort der Social Wall eine Maus oder Touchscreen verfügbar? Bietet sich eventuell ein Dashboard mit scrollbarem Template und individueller Filtermöglichkeit an, mit dem den Nutzern zusätzliche Interaktionsmöglichkeiten geboten werden. Welche individuellen Filter sind neben auswählbaren Standardfiltern für Ihr Kampagnenziel relevant? Wie viele Inhalte und Spalten soll das Template aufweisen? Soll das Tool bspw. im Corporate Design erstellt werden oder sich aufgrund anderer strategischer Ziele klar davon abgrenzen?
  • Eine Slideshow bietet Ihnen die Möglichkeit einzelne Inhalte durch ein Template mit Coverflow-Animation besonders hervorzuheben – ist es sinnvoll, nicht alle Bilder auf einmal, sondern nacheinander und rotierend anzuzeigen? Wie viele Clippings sollen rotieren und welche Anzeigedauer bzw. Wechselzeit soll festgelegt werden?

Technische Fragen:

  • Was passiert bei einem Ausfall des Internets am Standort? Werden Inhalte weiterhin dargestellt oder sind die Inhalte dann nicht mehr sichtbar?

Betreuung:

  • Wer übernimmt die inhaltliche Beratung, die konzeptionellen Überlegungen, die grafischen Anpassungen und technische Betreuung ihrer Wall? Es empfiehlt sich jemanden mit im Boot sitzen zu haben, der sie aufgrund zahlreicher Erfahrungswerte zu inhaltlichen Einstellungen berät und ihnen unterstützend zur Seite steht.